Tillandsien Pflege

Eine Luftpflanze lebt von der Luftfeuchtigkeit in ihrem Raum. Daher auch der Name Airplant (Luftpflanze). Es ist eine robuste Pflanzenart, die in der Regel weniger Pflege benötigt als die meisten anderen Zimmerpflanzen. Die Luftfeuchtigkeit wird von der Airplant über ihre Trichome aufgenommen, die kleinen flauschigen Haare auf den Blättern der Pflanze. Die Luftfeuchtigkeit ist in den Regionen, wo die Tillandsien ursprünglich wachsen, höher als hier. Aus diesem Grund benötigt Ihre Airplant für eine lange Lebensdauer noch etwas Pflege:

Allgemeine Pflegetipps

  • Ihre Luftpflanze besprühen und/oder in ein Wasserbad legen. Weitere Informationen finden Sie hier
  • Eine Luftpflanze bevorzugt einen hellen und klaren Standort
  • Schützen Sie die Luftpflanze vor Temperaturen unter Null
  • Setzen Sie die Luftpflanze besser nicht direktem Sonnenlicht aus

Luftpflanze in offener Umgebung
In wärmeren Monaten reicht es aus, die Luftpflanze einmal oder zweimal pro Woche zu besprühen. In kälteren Monaten genügt einmaliges Besprühen alle zwei Wochen. Hierzu verwendet man vorzugsweise Tillandsien-Pflegespray. Sollten Sie dieses nicht im Haus haben, können Sie Ihre Airplant auch mit (Leitungs-)Wasser besprühen. Die Tillandsien mögen es, komplett zu trocknen, bevor sie erneut besprüht werden. Unten auf dieser Seite wird die Wasserbad-Methode beschrieben, mit der Sie die Lebensdauer Ihrer Luftpflanze verlängern können.

Luftpflanze in offenem Glas
Hierfür gilt die gleiche Pflege wie für die Tillandsien in einer offenen Umgebung. Es ist jedoch empfehlenswert, die Luftpflanze aus dem Glas zu nehmen, wenn Sie diese besprühen. Hierzu verwendet man vorzugsweise Take Airplants Pflegespray, alternativ kann auch Wasser (Regenwasser oder Leitungswasser) verwendet werden. Um die Lebensdauer Ihrer Luftpflanze zu verlängern, informieren Sie sich bitte unten auf dieser Seite über die Wasserbad-Methode.

Luftpflanze in geschlossenem Glas
Befeuchten Sie die Pflanze wöchentlich (in kühleren Monaten einmal in zwei Wochen) durch kurzes Besprühen und stellen Sie diese getrocknet wieder in das Glas zurück. Wenn die Pflanze das kräftige und gepflegte farbenfrohe Aussehen verliert, können Sie die Wasserbad-Methode anwenden. Diese Methode wird unten beschrieben. Wichtig ist, die Luftpflanze komplett trocknen zu lassen (das kann nach dem Wasserbad einige Tage dauern), bevor Sie diese wieder in das geschlossene Glas stellen. Wenn das Glas von innen feucht wird/ist, kann der Zustand der Pflanze sich verschlechtern, da sie ihre Feuchtigkeit nicht abgeben kann. In diesem Fall ist es besser, die Pflanze kurz heraus zu nehmen und sie atmen zu lassen, bis sie komplett getrocknet ist.  Merken Sie sich gut, wie Ihre Airplant nach dem Wasserbad und dem Trocknen ausgesehen hat. Wenn die Pflanze dieses Aussehen wieder verliert, können Sie Ihre Luftpflanze erneut mit der gleichen Wasserbad-Methode behandeln.

Wasserbad-Methode

Um Ihre Luftpflanze hervorragend zur Geltung kommen zu lassen, können Sie diese einmal im Monat in ein (Leitungs-)Wasserbad legen. Bei diesem Wasserbad saugt die Luftpflanze sich mit Wasser voll. Wenn Sie diese nach 30 Minuten aus dem Wasser nehmen, blüht sie auf. Wichtig ist, die Airplant anschließend komplett trocknen zu lassen. Dies sorgt für eine optimale Lebensdauer Ihrer Pflanze. Um Ihnen hierbei etwas zu helfen, haben wir die Wasserbad-Methode im Folgenden mit Bildern dargestellt: 

Schritt 1: Legen Sie die Luftpflanzen in lauwarmes Wasser. Vorzugsweise Regenwasser verwenden.

Schritt 2: Warten Sie 60-120 Minuten

Schritt 3: Schütteln Sie das Wasser vorsichtig von den Pflanzen. Geben Sie ihnen die Zeit, komplett zu trocknen.